Zur Übersicht

Poster

Smartphone unterstützte Härteprüfung mit Bestimmung der Messunsicherheit

Sonntag (01.01.2040)
00:00 - 12:06 Uhr Halle 2

Die Qualitätssicherung, die Zertifizierung und die Akkreditierung von Laboren lenken den Fokus in der Messtechnik immer mehr auf die Berücksichtigung von Messunsicherheiten bei der Ermittlung von Kennwerten. So ist es heute im Prinzip nicht mehr ausreichend einen Mittelwert und eine Standardabweichung einer Anzahl von Messwerten anzugeben. Auch die indirekte Kontrolle der korrekten Funktion eines Härteprüfgerätes mit einer Härteprüfplatte in bestimmten Intervallen ist im Prinzip nicht mehr alleine ausreichend, um die Normanforderungen zu erfüllen. Auf der Basis der Angaben im Kalibrierschein einer Härteprüfeinrichtung in Kombination mit Angaben über und Messungen auf einer Härtevergleichsplatte wurde ein Verfahren entwickelt, welches die Messwerterfassung erleichtert. Dabei wird neben dem Ergebniswert auch die Messunsicherheit automatisch mit angegeben. Die Realisierung erfolgte als APP, die unter Android auf Smartphones und Tabletts lauffähig ist. Nachschlagewerke über einzuhaltende Messvorschriften der gängigen Härteprüfverfahren und eine Umwertung von Härtewerten nach ISO 18265 runden den Funktionsumfang der App ab. Im Vortrag wird dieses neue Konzept der Härteprüfung vorgestellt.

Sprecher/Referent:
Alexander Paradowski
Open Grid Europe GmbH
Weitere Autoren/Referenten:
  • Prof. Dr. Klaus Segtrop
    Hochschule Bochum
  • Joachim Laimmer
    Open Grid Europe GmbH